Doepfer A-179-2 Light-to-CV-Controller

Doepfer A-179-2 Light-to-CV-Controller

Das Modul A-179-2 kann zur Umwandlung unterschiedlicher Beleuchtungsstärken in eine variable Steuerspannung und ein daraus abgeleitetes Gate-Signal eingesetzt werden. Es ist der Nachfolger des nicht mehr lieferbaren Moduls A-179.

Ein Lichtsensor (lichtempfindlicher Widerstand / LDR) wandelt die eintreffende Beleuchtungsstärke in eine entsprechende analoge Steuerspannung um. Der Sensor (int. LDR) befindet sich an der Frontplatte des Moduls, alternativ kann jedoch über eine Schaltbuchse an der Frontplatte (ext. LDR) ein weiter entfernter Sensor über ein Kabel angeschlossen werden. Ein externer Sensor ist zusammen mit einem 2m langen Patchkabel (A-100C200) im Lieferumfang enthalten. Der externe Sensor befindet sich auf einer kleinen Leiterplatte, die ebenfalls mit einer 3,5 mm Klinkenbuchse ausgestattet ist. Die Mutter der Klinkenbuchse kann auch dazu verwendet werden, den externen Sensor an einer bestimmten Stelle zu befestigen.

Das Modul A-179-2 arbeitet ähnlich dem Theremin-Modul A-178, jedoch wird beim Theremin der Abstand zwischen Hand und Antenne als steuerndes Element verwendet. Beim A-179-2 dient die veränderliche Helligkeit zur Erzeugung der variablen Steuerspannung.
Dabei kann zwischen passiver Steuerung durch Abschattung per Hand oder Körper bei fester Umgebungshelligkeit oder aktiver Steuerung durch Einsatz von Beleuchtungselemente (z.B. Taschenlampe) gewählt werden Hierfür stehen zwei Arten der Ausgangsspannung gleichzeitig zur Verfügung (CV Out + und CV Out -).

Folgende Bedienelemente und Ein/Ausgänge stehen zur Verfügung:

  • ext. Sens.: hier kann der externe Sensor mit Hilfe eines Standard-Patchkabels angeschlossen werden. Der interne Sensor hat in diesem Fall keine Funktion mehr.
  • CV Offset: Regler zum Einstellen der Ausgangsspannung bei einer bestimmten Helligkeit (z.B. Ausgang = 0V bei vollkommener Dunkelheit)
  • CV Level: Regler zum Einstellen der Sensibilität der erzeugten Ausgangsspannung (d.h. wie stark sich eine Differenz in der Helligkeit auf die Ausgangsspannung auswirkt)
  • Gate Threshold: Regler zum Einstellen der Schwelle, ab der ein Gate-Signal ausgelöst wird, mit einer internen Steckbrücke wird festgelegt, ob das Gate-Signal aus der Spannung CV Out+ oder CV Out- abgeleitet wird.
  • CV Out+: positiver Steuerspannungs-Ausgang, ein Anstieg der Helligkeit bewirkt ein Ansteigen der Spannung 
  • CV Out-: negativer Steuerspannungs-Ausgang, ein Anstieg der Helligkeit bewirkt ein Abfallen der Spannung 
  • LED CV Out: bipolare LED (rot/gelb) als Einzeige-Element 
  • Gate: Gate-Ausgang mit LED-Anzeige

Anwendungen:

  • Steuerung beliebiger analoger Parameter im A-100 durch Licht (z.B. Tonhöhe eines VCOs, Lautstärke eines VCAs, Frequenz eines VCFs, Panorama-Steuerung, Steuerung von Hüllkurven-Zeiten oder LFO-Frequenzen)
  • Auslösen bestimmter Funktionen durch ein Gate-Signal mit einstellbarer Schwelle, z.B. Starten einer Hüllkurve (A-140/141/142), Start/Stop eines Sequenzers, beliebige Umschaltfunktionen mit A-150-1 oder 151.
  • Umwandlung in MIDI-Controller-Befehle ist mit Hilfe des A-192-2 möglich

TE : 4

Article n°

  • A-179-2

85

Impressum & Contact

Newsletter abonnieren