Haken Audio & La Voix du Luthier – Onde // Workshop at SchneidersLaden

Erfahren Sie mehr über die Geschichte und Entwicklung eines der ausdrucksstärksten und vielseitigsten elektronischen Musikinstrumente überhaupt! Das Haken Continuum Fingerboard gibt es seit einigen Jahren und wird immer wieder weiterentwickelt. Das Herzstück dieses einzigartigen Instruments ist eine digitale EaganMatrix - basierend auf den Prinzipien der Patch-Matrix von Synthesizern wie Arp 2500 und EMS Synthi 100. Und sie erhält ihre Ausdruckskraft durch die unvergleichliche Oberfläche, die als Benutzeroberfläche dient und für jeden Finger, der auf die Spielfläche gelegt wird, eine kontinuierliche und dreidimensionale Kontrolle in Echtzeit bietet! Neben der Präsentation des Kontinuums wird es eine sehr seltene Gelegenheit geben, den La Voix du Luthier Onde zu hören! Mit diesem außergewöhnlichen Ansatz bei der Konstruktion eines Lautsprechers kommt der Klang direkt aus den Schwingungen der beiden Resonanzböden. Es gibt keine herkömmliche Lautsprechermembran im Inneren, nur akustische Erreger, die die Schwingungen in das Holz übertragen. Es ist das gleiche Prinzip wie bei einer Gitarre: Die Saiten selbst erzeugen sehr wenig Klang, aber sie übertragen ihre Schwingungen über die Brücke auf den Resonanzboden, und was man hört, ist die Schallverstärkung über den Resonanzboden. Im Falle der Onde fungiert der Erreger als Brücke und überträgt die elektrischen "Vibrationen" auf das Holz. Die Onde gibt Ihnen einen sehr dynamischen und intensiven Klang und die Möglichkeit, elektronische Klangquellen auf eine völlig neue Art und Weise zu erleben. Dieser unglaubliche Sound kann kaum aufgenommen werden - also kommen Sie unbedingt zum Workshop, um einen genauen Eindruck von dem Onde zu bekommen!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Veranstaltung ist kostenlos.

Donnerstag - 14. März - 19.30 Uhr @SchneidersLaden

Schauen Sie sich das SUPERBOOTH18 Video-Release an, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was Sie erwartet:

Marc Sirguy / Eowave at SchneidersLaden

SchneidersLaden lädt eine der wichtigsten Persönlichkeiten der französischen Modular-Synthesizer-Szene ein - Marc Sirguy! Er vertritt Eowave, den berühmten Modular Square Laden in Paris und mehr - wir sind sehr gespannt, was er mitbringt!

Donnerstag: 7. Februar -> Start: 19:30 Uhr bei SchneidersLaden

Die Aufführung ist auf 20 Personen begrenzt, also.....
Bitte schreiben Sie Timm (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Bestätigung: Die Teilnahme ist wie immer kostenlos!

New workshop series at SchneidersLaden

Workshops bei SchneidersLaden // Donnerstag // 19:30:

14. Feb – Frank Bretschneider / Raster.Labor – Workshop & Installation

21. Feb – Blush Response – Performance & Workshop

28. Feb – Instant – Performance & Workshop

07. Mar – Marc Sirguy / Eowave – Workshop & Talk

14. Mar – Haken Audio – Performance & Workshop

21. Mar – Sam Barker / Leisure System – Performance & Workshop

28. Mar – Jomox – Workshop, Performance & Talk

04. Apr – Instruo – Workshop & Performance

11. Apr – E-RM – Workshop

NAMM Show 2019

  • Tl AB2web 1
  • Tl AB2web 16
  • Tl AB2web 2
  • Tl AB2web 3
  • Tl AB2web 5
  • Tl AB2web 9
  • Tl AB2webpt2 1
  • Tl AB2webpt2 12
  • Tl AB2webpt2 14
  • Tl AB2webpt2 16
  • Tl AB2webpt2 18
  • Tl AB2webpt2 19
  • Tl AB2webpt2 20
  • Tl AB2webpt2 21
  • Tl AB2webpt2 27
  • Tl AB2webpt2 29
  • Tl AB2webpt2 31
  • Tl AB2webpt3 1
  • Tl AB2webpt3 10
  • Tl AB2webpt3 11
  • Tl AB2webpt3 13
  • Tl AB2webpt3 14
  • Tl AB2webpt3 17
  • Tl AB2webpt3 19
  • Tl AB2webpt3 21
  • Tl AB2webpt3 22
  • Tl AB2webpt3 23
  • Tl AB2webpt3 24
  • Tl AB2webpt3 25
  • Tl AB2webpt3 26
  • Tl AB2webpt3 27
  • Tl AB2webpt3 28
  • Tl AB2webpt3 29
  • Tl AB2webpt3 30
  • Tl AB2webpt3 31
  • Tl AB2webpt3 32
  • Tl AB2webpt3 34
  • Tl AB2webpt3 35
  • Tl AB2webpt3 5
  • Tl AB2webpt3 6
  • Tl AB2webpt3 7
  • Tl AB2webpt3 8
  • Tl AB2webpt3 9
  • Tl AB2webpt4 10
  • Tl AB2webpt4 13
  • Tl AB2webpt4 15
  • Tl AB2webpt4 2
  • Tl AB2webpt4 7

Wir sind zurück von der Nammshow 2019, die in Anaheim stattfand. Wir präsentierten dort unsere Produkte mit einem starken Augenmerk auf den Spaß, den Modularsynthesizer bringen können.

Wir hatten acht unterschiedliche Stationen im Gepäck, die einen Querschnitt unserer Marken präsentierten, die Besucher konnten sich dort auf bequeme Bänke setzen und über Kopfhörer zuhören und selbst patchen. Unser Ziel war es, das Publikum zu involvieren und nicht die Marketingmaschine für Produktnews zu sein. Ein Großteil unserer Marken sagten uns vor der Namm nämlich: die Neuigkeiten zeigen wir auf der Superbooth.
 
Fast alle Marken konnten wir unterbringen, die Systeme hatten wir nach unseren eigenen Geschmäckern zusammengestellt. So war es uns möglich, sehr individuelle und unterschiedliche Ansätze darzustellen. Es war auch sehr spannend, die Besucher „ihr Ding“ machen zu lassen und ihnen beim vertieften Patchen zuzusehen. Klangforschung eben.
Mancheiner blieb für mehrere Stunden an unserem Stand, andere kamen an unterschiedlichen Tagen immer wieder. Die Freude am Experimentieren schien groß und zeigte sich auch in den glücklichen Gesichtern. Hier sind ein paar Bilder, die unser Produktexperte Tom Koerting gemacht hat. Sie spiegeln die Stimmung recht gut wieder.
 
Wir freuen uns aufs nächste Jahr!
 
Das Alex4 Team

 

Raster.Labor at CTM festival

Raster.Labor ist ein Installationsprojekt für generative Kompositionen, das auf einem modular Synthesizer basiert. Das modular System ist die Basissteuerung der generativen Anlagen und soll durch weitere Maschinen und Objekte ergänzt werden. Hier waren die Künstler frei, ihre Visionen auszudrücken. Byetone + Mieko Suzuki, Dasha Rush, Frank Bretschneider, Grischa Lichtenberger und Robert Lippok wurden gebeten, die Klangquellen selbst auszuwählen, die von winzigen bis hin zu gewaltigen Klangobjekten reichen können. Sie können wählen, ob sie mechanisch Schall erzeugen oder Mikrofone integrieren und Schall verstärken wollen - da das Setup keine klangerzeugenden Komponenten enthält. Fünf Tische mit minimalem Eurorack-Setup und eine Handvoll Studiomonitore bilden die Grundlage des Stückes. Die analoge Hardware erzeugt und manipuliert Steuerspannungen und bildet einen Rahmen, in dem die Künstler die Module ergänzen, verbinden und mit ihnen interagieren können. Bei der Auswahl der Module wurde Raster von SchneidersLaden unterstützt.

Am Freitag, den 25. Januar, werden die Installationen beim CTM Festival Premiere feiern.

nGbK, Oranienstraße 25, 10999 Berlin
Tickets: Freier Eintritt

Impressum & Contact

Synthesizer

Newsletter abonnieren