ACL - Oktave

ACL - Oktave

Oktave ist auf die Bündelung, Transposition und Verteilung von Tonhöhen-CV-Signalen spezialisiert. – Natürlich lassen sich aber auch andere Steuerspannungen bearbeiten. Das Modul bietet drei Eingänge, die intern zusammengeführt werden. Für Transpositionen stehen ein Oktavschalter und ein Feinstimmungsregler bereit. Ergebnisse lassen sich an einem invertierten und vier normalen Ausgängen abgreifen. Im Betrieb zeichnet sich Oktave, dank exakter Referenzspannung und Bauteilen mit niedrigen Toleranzwerten, durch hohe Präzision aus.

Oktave verfügt über drei Hochimpedanz-Eingänge. Dort ankommende Tonhöhen-CV-Signale werden gemischt, anschließend kann man sie nach dem Standard 1V pro Oktave transponieren. Hierzu sind ein Drehschalter mit neun Oktaven Umfang (plus / minus vier Oktaven beziehungsweise plus / minus vier Volt) und ein Feinstimmungsregler (plus / minus sieben Halbtöne) vorhanden. Ausgangsseitig finden sich ein invertierter und vier normale Abgriffe mit niedriger Impedanz.


Stromverbrauch: 7mA auf +12V und 3mA auf -12V

TE : 6

Article n°

  • ACLOC

169

Impressum & Contact

Newsletter abonnieren