Vermona Modular uniCYCLE VCO

Vermona Modular uniCYCLE VCO

Dieser Präzisions-Oszillator verfügt über sechs Wellenformen und einen Frequenzumfang von weit über fünf Oktaven, der auch Teile des LFO-Bereichs abdeckt.
Die Umsetzung des 1v/Oktave Standards ist hierbei höchst präzise.

Es stehen Ausgänge für 6 Wellenformen simultan zur Verfügung. Neben den Standard-Wellenformen Sägezahn, Dreieck, Puls und Sinus, bietet der uniCYCLE noch einen Sägezahn mit doppelter Frequenz und eine mit "Even" bezeichnete Wellenform. Letztere hat nur geradzahlige Obertöne und läßt sich mittels PWM-Eingang und -Regler in eine sinusartige Welle transformieren. Auf gleiche Weise kann der doppelte Sägezahn in eine Dreieckwelle überführt werden.

Das Klangspektrum ist breit, dank Hard- und Soft-Sync, sowie expoentieller und linearer Freqenzmodulation.

Die drei Modi High, Low und Octave beziehen sich auf den Arbeitsbereich des Tune-Reglers. Während in den Schalterstellungen High und Low der jeweils obere oder untere Frequenzbereich komplett mit dem Regler durchfahren werden kann, ist in der Octave-Stellung der Regelbereich auf +/- eine Oktave beschränkt, wobei durch den erweiterten "neutralen" Mittelbereich der Nullpunkt leicht zu finden ist.


TE : 10
.
.

.

Article n°

  • HDBUC

299

Impressum & Contact

Synthesizer

Newsletter abonnieren